Aufenthaltsort: Home
Unterricht ZEN-Kalligraphie

Zen-Kalligraphie – Kursangebote – Astrid Kaiser

 

Z E N –Kalligraphie

Hitsuzendo- der ZEN-Weg des Pinsels:

„Der Pinsel tanzt, die Tusche singt.“

-          Siegelschrift: Grundlagenkurs I und II

-          Grasschrift: Grundlagenkurs I und II

-          Regelschrift: Grundlagenkurs I , II und III

-          Meisterklasse Hitsuzendo –Der Zen-Weg des Pinsels

-          ZEN-Kalligraphie-sesshin (Kloster)

-          Privatunterricht (nach Absprache)

-          Z.Zt. laufende Kalligraphie-Kurse: jeden letzten Samstag im Monat 10.00 – 16.00 Uhr

Unterricht in ZEN-Kalligraphie:

in drei Schriftstilen :

Siegelschrift , Regelschrift und Grasschrift

sowie traditionelle japanische sumi-e Malerei.

Unterricht europäische Kalligraphie:

Karolingische Minuskel – Unziale - Fraktur

Antiqua –Pinselschrift - Lombardische Schrift-

Italic- freie Schrift – abstrakte Formen.

Alle Kurse (außer Meisterklasse) für Anfänger und Fortgeschrittene.

Kursmaterialen sowie weitere Informationen siehe www.zen-shodo.de.

Rechtlicher Hinweis: jeder Teilnehmer entscheidet eigenverantwortlich.

Die Kursleiterin haftet in keiner Weise.

Anmeldung und Informationen:

A s t r i d  K a i s e r ( Kalligraphin)


Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

www.zen-shodo.de

Ausbildung  Z E N –Kalligraphie – Astrid Kaiser

Info zu Meisterklasse: Hitsuzendo der Zen Weg des Pinsels

„ZEN kann nicht gelehrt werden wenn du deine Schale nicht leerst.“

Die Form muß erst zerbrochen werden – die harte Schale, das Ego muß zerbrechen, um die Frucht – das Selbst, wachsen zu lassen.

-          Sich ganz einlassen auf das Hier und Jetzt

-          Anschauen: wer bin ich? Wo stehe ich? Wohin gehe ich?

-          Ent-Spannung, Offenheit, Wahrhaftigkeit, Achtsamkeit, Konzentration

„Der Spiegel reinigt sich, wenn wir die Unreinheiten akzeptieren.“

-          Ganz lebendig sein, das Kreativ-Schöpferische hervorkommen lassen

-          Selbstachtung - Selbstakzeptanz- Selbstsicherheit - Stabilität

-          wertneutral, ohne zensierende Gefühle

-          keine Eile , kein Haben-Wollen- keine Resultate

-          keine intellektuelle Philosophie

-          Mitgefühl

Unsere tiefen Wunden können wir nur selbst heilen. Die Wunde kann auch die Trennung vom wahren Selbst/Wesen sein.

ZAZEN und Zen-Kalligraphie:

Meditations-Einsteiger haben die Möglichkeit auf sanfte Art Zazan – shikantaza - auszuprobieren.

„Erkläre nicht wie der Tee schmeckt sondern trinke ihn. Sei ganz lebendig – denn

das Leben – das bist du!“

Verweile im Augenblick – beobachte neutral deinen Atem- berühre dein Innerstes- gib alle Kontrolle auf.

Aktive Meditation auf passiver Ebene : h i s h i r y o -  höchstes Bewußt-Sein.

„Jeder Sonnenaufgang ist weil ich bin. Jede Blume blüht weil ich das bin was erscheint“.